· 

Entstehung von "ALONE"

Unsere Welt ist ein buntes Wunder! Die Erde ist traumhaft schön in ihrer unglaublich großen Vielfalt an Facetten!

Leider sind wir Menschen daran Schuld, dass es immer trauriger und einsamer wird. Wir haben viele Tiere und Pflanzen durch Unwissenheit und Kurzsichtigkeit fast oder vollständig ausgerottet.

Es ist traurig, dass wir und die nächsten Generationen viele schöne Teile der Natur nie wieder erleben können.

Aber auch wir Menschen gehören zu diesem Wunder namens Erde und ich habe die Hoffnung, wenn wir lernen uns als Gemeinschaft zu verstehen, werden wir diese Probleme noch lösen können. Ich hoffe, es dauert nicht zu lange.

 

Deshalb habe ich diesen Wal bunt, aber alleine gemacht. Es wirkt für mich gleichzeitig schön und traurig. 

 

Ich hoffe euch gefällt der Look insgesamt, aber ich hoffe noch mehr, dass der Gedanke dahinter zum Nachdenken anregt.

 

Die Inspiration zu diesem Bild ist ursprünglich dadurch entstanden, dass mir eine Frau, die ich leider nur sehr kurz kennen lernen durfte, mir leidenschaftlich von ihrem Whalewatching Trip erzählte. Ich danke Ihr sehr dafür!

 

Für dieses Werk bedurfte es einiger Versuche vorab um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. In Verbindung mit zu vielen unglücklichen Fehlern/Schäden und ähnlichem während des Entstehungsprozesses, wurde dieser Werk, wie man den vielen Fotos entnehmen kann,  eines meiner bisher aufwändigsten. Etwa 30 Monate dauerte es von der Idee bis zum fertigen Kunstwerk.

 

Ich habe den Wal aus Leinwandtuch, Struktur Paste und farbigen Acryl erstellt. Der Grund des Meeres besteht aus mehreren mit der Stichsäge und Feile bearbeiteten MDF Platten, die ich nach dem ich sie verklebt hatte in einem kräftigen sandfarbenem gelb lackierte. Das Meer selbst besteht aus mit blauen Pigmente eingefärbtem Epoxidharz. Sehr viel Epoxidharz. Ich habe mich hierbei bewusst für Pigmente und gegen Tinte entschieden, weil ich kleine Schwebeteilchen haben wollte. Durch die Mischung des blauen "Wasser" und dem gelben Grund ist ein schönes Meergrün entstanden, welches an den tieferen Stellen auch dunkler wirkt. Der bunte Wal, befindet sich etwa halber dicke des Epoxidharzes und wirft dadurch bei den richtigen Lichtverhältnissen einen Schatten auf den Meeresboden.

Ich habe die vorderen Kanten alle an geschrägt um den harten Übergang zur Seitenansicht etwas aufzulockern. 

Wegen des hohen Gewichtes des Bildes, habe ich eine 3 teilige französische Aufhängung  auf der Rückseite angebracht.

 

 

SHOP-Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentare: 0